Artikel mit dem angegebenen Tag "youtube"

Lost Places – Bunkeranlagen Wünsdorf-Zossen

Mehr

Generation Youtube – Interview mit Matteo

YouTube existiert inzwischen seit über 11 Jahren. Jede Minute werden rund 300 Stunden Videomaterial auf dem Webvideoportal hochgeladen. Das ist in etwa drei Mal so viel wie noch im Jahr 2013. Mit 21,4 Millionen Besuchern pro Monat ist es das führende Videoportal und somit unzweifelhaft eine der größten Social Media Plattformen unserer Zeit.
Matteo, Inhaber des YouTube-Kanals „Matteo & Enes“, ist 21 Jahre alt. In etwas über einem Jahr hat er es geschafft, etwa 100 Menschen von sich und seinen Videos zu überzeugen. In einem Interview hat uns der sympathische Bayer einige Fragen beantwortet.

Mehr

YouNow – Steigerung des Selbstbewusstseins oder gefährlicher Trend?

Jessica* ist 13 Jahre alt. Sie ist ein hübsches und selbstbewusstes Mädchen, das es liebt, Anekdoten und Geschichten aus ihrem Leben zu erzählen. Sie sitzt auf dem Bett in ihrem kindlich eingerichteten Zimmer. Die Wände sind gepflastert mit den neusten Bravopostern, im Hintergrund läuft die Musik verschiedenster Boybands. Sie beantwortet jede Frage, die ihr gestellt wird und tut, was man von ihr verlangt. Die Aufmerksamkeit liegt vollständig auf ihr. Als sie aufgefordert wird, ihren BH zu zeigen, tut sie auch dies. Jessica ist beliebt – denn für ihre Zuschauer tut sie alles.

Mehr

Generation Youtube – Interview mit Forbidden Nickname

Unbenannt

Youtube stellt seinen Nutzern Themengebiete in einer Übersicht zur Auswahl.

Es ist kein Geheimnis, dass Youtube nicht nur als freies Videoportal, sondern auch im Vergleich zum handelsüblichen Fernsehen stetig wächst.
Laut einer Grafik des Kommunikations- und Medienwissenschaftlers Bertram Gugel dominierte die tägliche Anzahl der Sehminuten auf Youtube schon im Jahr 2010 gegenüber denen der größten öffentlich-rechtlichen Sender, ARD und ZDF. „Die Nutzer haben bei uns mehr Möglichkeiten“, sagt Chad Hurley, der Gründer von Youtube in einem Interview mit der Welt am Sonntag, „es findet mehr Interaktion statt und sie finden schneller die Inhalte, die sie interessieren.“
Mit der steigenden Anzahl der Youtube-Kanäle wächst auch die durchschnittliche Uploadrate von Videomaterial. Auf der Online-Plattform hat jeder die Möglichkeit, sich kreativ zu beteiligen und auf seine Art und Weise erfolgreich zu werden.
Auch Niklas Drude hat das Videoportal für sich entdeckt. Der 24-jährige Dresdener ist Hauptakteur des Youtube-Channels „Forbidden Nickname“, der sich mit den verschiedensten Themenbereichen Youtubes beschäftigt. In einem persönlichen Gespräch hat er einige Fragen beantwortet.

Mehr